Hilfe bei Depressionen

Depressionen/Angststörungen: Übersicht über innerschulische und außerschulische Hilfsangebote

Jugendliche und Eltern können sich in Notlagen an der Schule vertrauensvoll wenden an:

  • jede Lehrerin/ jeden Lehrer des Vertrauens
  • die Verbindungslehrkräfte Hr. Schmid und Hr. Grüner
  • die Beratungslehrkraft Hr. Elzer
  • die Schulpsychologin Fr. Wick (Berufsschule 5, Raum B2.039)
  • die Jugendsozialarbeiterin Fr. Famulla

Internetseiten und Telefonnummern, v.a. für Jugendliche:

Weitere Hilfsadressen, besonders für Eltern:

  • Elterntelefon der Nummer gegen Kummer; 08000 – 110550
  • Staatliche Schulberatungsstelle Schwaben; 0821 - 509160
  • Erziehungsberatungsstelle:
    • AWO; 0821 – 4505170
    • Diakonie; 0821 – 597760
    • Katholische Jugendfürsorge (KJF); 0821 - 31000
  • Bezirkskrankenhaus (ab 18 Jahren)
    • Augsburg; 0821 -48030
    • Kaufbeuren; 08341 -720
    • Günzburg; 08221 -9600
  • Josefinum (Kinder- und Jugendpsychiatrie; bis 18 Jahren)
    • Augsburg; 0821- 24120
    • Kempten; 0831 -523390
    • Nördlingen; 09081 -2901390
  • Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) 0821 – 9092500
  • Krisendienst Psychiatrie 0180 - 6553000
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst bundesweit: 116117
  • Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: bke-Onlineberatung; www.bke-elternberatung.de
  • Niedergelassene Kinderärzte und Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie (s. kassenärztliche Vereinigung); www.kvb.de
  • Psychologische Psychotherapeuten Therapeutensuche online unter ww.bptk.de (Bundespsychotherapeutenkammer) oder telefonisch über die Koordinationsstelle Psychotherapie unter 0921/787765-40410)