Unterrichtssituation nach den Pfingstferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Ausbildungsbetriebe,

für die Zeit nach Pfingsten gilt folgende Regelung:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz:

  • von 0 bis 50: voller Präsenzunterricht (d. h. ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen
  • von 50 bis 165: Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen
  • über 165: Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für die 12. Klassen.
Weiterlesen ...

Unterrichtssituation nach den Pfingstferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Ausbildungsbetriebe,

für die Zeit nach Pfingsten gilt folgende Regelung:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz:

  • von 0 bis 50: voller Präsenzunterricht (d. h. ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen
  • von 50 bis 165: Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen
  • über 165: Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für die 12. Klassen.

Bei der Frage, ab welchem Zeitpunkt bei der Über- oder Unterschreitung eines Schwellenwertes (50 bzw. 165) die jeweilige Unterrichtsform gilt, wird die „Drei- bzw.-Fünf-Tage-Regelung“ angewendet. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt dann ab dem übernächsten Tag:

Beispiele:

a) Überschreitung des jeweiligen Schwellenwerts am So, Mo, Di Umsetzung ab Do

b) Unterschreitung des jeweiligen Schwellenwerts am Mi, Do, Fr, Sa, So Umsetzung ab Di

Am Präsenzunterricht kann auch nach den Pfingstferien nur teilnehmen, wer ein aktuelles, negatives Covid-19-Testergebnis vorlegen kann. Hier gibt es jetzt zahlreiche Möglichkeiten, wobei in der Schule Selbsttests angeboten werden. Weitere Informationen dazu findet Sie unter: www.km.bayern.de/selbsttests

Das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske („OP-Maske“) ist auf dem gesamten Schulgelände (einschließlich Unterrichtsraum) weiterhin verpflichtend.

Die genauen Unterrichtszeiten sind wie üblich WebUntis zu entnehmen.
Viele Grüße

Die Schulleitung